Gewerbegebiet am Entenfangweg in Hannover

Analyse, Entwicklungspotenziale, Maßnahmen und Handlungsempfehlungen

Die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover hat 2010 ein Gewerbeflächenkonzept in Auftrag gegeben, um Gewerbeflächenpotentiale im Stadtgebiet untersuchen zu lassen. Durch die seit 2014 erhöhte Nachfrage nach Gewerbeflächen haben sich die Bestandsflächen im gesamten Stadtgebiet reduziert. Zur Verringerung des Flächenverbrauchs sollen innerstädtische gewerbliche Brachflächen reaktiviert werden, um auch weiterhin ein ausreichendes Potential an Gewerbeflächen für Unternehmen in verschiedenen Anforderungen zur Verfügung stellen zu können. Voraussetzung hierfür ist allerdings die Aktivierung dieser Flächen.

Für das „Gewerbegebiet am Entenfangweg“ in integrierter Lage im Norden Hannoverssollen Handlungsempfehlungen und Instrumente aufgezeigt werden, durch die die gewerblichen Flächen optimiert und Potentiale aufgezeigt werden können, um dieNutzungsqualität zu optimieren.

Unter der fachlichen Begleitung von ELBBERG Stadtplanung und CONVENT Mensing werden frühzeitig die Grundeigentümer und Betriebe angesprochen und aktiviert. Neben (Experten-)Interviews sind eine Befragung der Unternehmen im Gebiet (per Brief oder online) und die ergänzende Durchführung zweier Werkstatt-/Diskussionsveranstaltungen geplant, um die oben genannten Akteure möglichst frühzeitig im Ideenfindungsprozess als relevante Player zu aktivieren.

 


Weitere Projekte in der Kategorie
Aktuell