Lösungen für die Herausforderungen des demografischen Wandels

Der Wettbewerb der Regionen und Kommunen wird angesichts veränderter demografischer Vorzeichen immer mehr zu einem Wettbewerb um attraktive Arbeits-, Wohn- und Lebensbedingungen. Der „Standortfaktor Demografie“ gewinnt an Bedeutung – für nahezu alle Handlungsfelder.

Die strategischen Handlungsansätze müssen somit frühzeitig und breit ansetzen, um alle relevanten Handlungsfelder und Fachplanungen miteinzubeziehen.

Befragungen zur Lebensqualität im Alter als Entscheidungsgrundlage

Als Entscheidungsgrundlagen für Handlungsstrategien hat CONVENT Mensing zwei groß angelegte Befragungen zum Thema Lebensqualität im Alter durchgeführt: 2005 in der Technologie-Region K.E.R.N. und 2007 im Emsland. Daraus wurden jeweils Handlungsstrategien für die kommunale und regionale Ebene abgeleitet (vgl. die Referenzen unter Marktforschung und Befragung)

Pilotprojekt Sicherung der Nahversorgung im ländlichen Raum

Wie versorgen wir uns in Zukunft auf dem Dorf? Am Beispiel von drei Kommunen im Emsland hat CONVENT Mensing durch moderierte Werkstätten Lösungsansätze zur Sicherung der Nahversorgung und somit letztlich zum Überleben der Dörfer erarbeitet.

Auftraggeber: Landkreis Emsland (2007)

Altersgerecht umbauen im Landkreis Osnabrück

Umsetzung des KfW-Förderprogramms »Altersgerecht Umbauen« in zwei Modellkommunen: Steuerung, fachlicher Input, Moderation von Informationsveranstaltungen mit Eigentümern, Handlungsempfehlungen.

Auftraggeber: Landkreis Osnabrück (2010-2012)

Zukunft des Wohnens

Erarbeitung von Konzepten für die zukunftsfähige Revitalisierung von Bestandsimmobilien und bestehenden Siedlungsgebieten (»Haus der Zukunft«, »Siedlung der Zukunft«) angesichts abnehmender und alternder Bevölkerung sowie stagnierender Immobilienmärkte in zwei Pilotkommunen im Landkreis Osnabrück.

Auftraggeber: Landkreis Osnabrück (2010-2011)