Moderationen und Beteiligungen, Workshops und Fachtagungen

Weitere ausgewählte Projekte der letzten Jahre

Zukunfts-Check Orts(kern)entwicklung: Planerwerkstätten zu Geschäftsstraßenmanagement und Zentrenstärkung mit Gründung von Standortgemeinschaften in bislang 23 Kommunen im Landkreis Osnabrück (laufend)

Moderation von Werkstätten zum Besatzmanagement und Gemeindemarketing in den Ortskernen der Gemeinden Bohmte und Neuenkirchen im Landkreis Osnabrück (2014 – 2015)

Bad Laerer Zukunftsforum Wohnen: Vorbereitung und Entwicklung der Info-Veranstaltungen zur Ermittlung der Wohnwünsche älterer Hauseigentümer mit Gemeinde, Architekt, Haus und Grund sowie Landkreis. Durchführung und Moderation der Foren (2011 – 2015)

Vorbereitung, Durchführung und Moderation von zwei “Runden Tischen” zur Stärkung des Ortskerns von Lunden (2012)

Fachliche Moderation der Vorbereitungsgruppe “Wohnen in Dithmarschen bis 2025” und Leitung von 5 Sitzungen sowie einem Workshop in Büsum mit rund 40 Teilnehmern; von CONVENT Mensing vorbereitet, organisiert und moderiert. (2011 – 2012)

Workshops und öffentliche Quartiersveranstaltungen zur Beteiligung der Grundeigentümer und der Quartiersöffentlichkeit im Zuge des Stadtumbaumanagements Michaelisviertel in Hildesheim (2011)

Aktivierung und fachliche Begleitung von Grundeigentümern in Blockwerkstätten und Gründung einer Eigentümerstandortgemeinschaft zur Aufwertung eines Wohnblocks im Hildesheimer Michaelisviertel (2011)

ZukunftsWerkstatt Zevener Kaufmannschaft: Moderation und fachlicher Input auf vier ZukunftsWerkstätten zur Neuorganisation der Kaufmannschaft im Mittelzentrum Zeven. Leitung der Gründungsversammlung und Gründung der Werbegemeinschaft. (2011)

Altersgerecht Umbauen im ländlichen Raum: Moderation mehrerer Werkstätten und Eigentümerversammlungen sowie fachlicher Input zur Aktivierung von Eigentümern für das KfW-Förderprogramm “Altersgerecht Umbauen” in Bad Laer und der Ortschaft Herringhausen-Stirpe-Oelingen im Landkreis Osnabrück. (2010 / 2011)

Moderation des offenen Themenforums zum Thema “Wohin geht die Reise im Stadtmarketing” auf dem IHK-Forum Stadtmarketing am 1. September 2011 in Hannover (gemeinsam mit Falk Hassenpflug von der IHK Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim).

Moderation zahlreicher Quartierswerkstätten plus fachlichem Input im Rahmen der Umsetzung der Quartiersinitiative Niedersachsen in insgesamt neun Kommunen (2007 – 2011).

Inwertsetzung des Hildesheimer Michaelisviertels durch Aktivierung der Eigentümer und Umsetzung immobilienbezogener Projekte: Aktivierende Befragung, Gespräche mit Schlüsseleigentümern, Werkstätten, Umsetzung (2007 / 2008)

Moderation des Dorferneuerungsprozesses und der Arbeitskreise im Zuge der Vertiefungsplanung Ortszentren in den Gemeinden Menslage und Badbergen, Landkreis Osnabrück (2009)

Organisation, Moderation und Dokumentation der Fachtagung Verkehr der Metropolregion Hamburg mit ca. 200 Teilnehmenden am 28. November 2008

Moderation des Runden Tisches Wohnungsmarkt Hildesheim mit Akteuren der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft sowie der Stadtplanung

Durchführung mehrerer Workshops und eines Symposiums im Rahmen des Regionalen Wohnraumentwicklungskonzeptes für die Region Flensburg (2007 / 2008)

Moderation einer Kreativ-Konferenz im Kreis Herzogtum Lauenburg und eines Kreativ-Workshops im Kreis Stormarn zur Projektentwicklung für das Zukunftsprogramm Wirtschaft (2008)

Moderation von Planerwerkstätten im Rahmen des Projektes Sicherung der Nahversorgung im ländlichen Raum Planerwerkstätten in ausgewählten Kommunen im Emsland (2007)

Zukunft der ländlichen Nahversorgung: Kurzcheck und Impulsvorträge auf einem Sensibilisierungsworkshop im Landkreis Osnabrück zum Thema Demographischer Wandel: Entwicklungen, Folgen für die Kommunen und Handlungsmöglichkeiten im Bereich der Nahversorgung (2005)

Veranstaltungsmanagement der Workshopreihe Metropolregion Hamburg im demographischen Wandel im Rahmen des von der EU finanzierten URBAL-Leitprojektes Demographie und Daseinsvorsorge, beauftragt von der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt der FHH und der TuTech Innovation GmbH (2005/2006)

3. BBR-Fachveranstaltungen Innovative Projekte zur Regionalentwicklung am 28. November 2006 in Neumarkt in der Oberpfalz zum Thema Zukunft für Regionen mit 150 Teilnehmenden. Organisation, Dokumentation

Demografischer Wandel im Landkreis Stade: Organisation, inhaltliche Gestaltung, Referentenvorauswahl, Inputvorträge und Dokumentation einer Auftaktveranstaltung zur Sensibilisierung von Politik, Wirtschaft, Verwaltung sowie Infrastruktur- und Sozialträgern (Mai 2006)

2. BBR-Fachveranstaltung Innovative Projekte zur Regionalentwicklung am 29.11.2005 in Erfurt zum Thema Infrastruktur mit Zukunft mit 150 Teilnehmenden. Organisation, Moderation, Dokumentation

1. BBR-Fachveranstaltung Innovative Projekte zur Regionalentwicklung 2003 – 2006 am 23.11.2004 in Göttingen zu Thema Umstrukturierung statt Zuwachsmit 150 Teilnehmenden. Inhaltliches Konzept, Organisation, Moderation einer Podiumsdiskussion und Dokumentation

BBR-Werkstätten zu den Themenschwerpunkten Infrastruktur und demografischer Wandel sowie Nachhaltige Siedlungsentwicklung mit je rund 25 Teilnehmenden im September und Oktober 2004 in Heilbronn und Weimar, im April 2005 in Mannheim und Kiel sowie im September und Oktober 2005 in Zwickau und in der Lommatzscher Pflege. Inhaltliches Konzept, Organisation, Moderation und Dokumentation

Mehrere Workshops mit Unternehmen, Kammern, Verbänden, Wohnungsbaugesellschaften u.a. in der Technologie-Region K.E.R.N. im Rahmen des Modellvorhabens der Raumordnung des BBR Seniorenorientierter Wirtschaftsraum K.E.R.N. — Wirtschaftsentwicklung und Infrastrukturanpassung unter neuen demographischen Vorzeichen (2003-2006)

Präsentation des MORO Seniorenorientierter Wirtschaftsraum K.E.R.N. auf einem von vier parallelen Foren auf dem Kongress der Landesregierung Schleswig-Holstein Zukunftsfähiges Schleswig-Holstein — Konsequenzen des demographischen Wandels am 16. August 2004 in Kiel

Öffentlichkeitswirksame Auftaktveranstaltung zum MORO Seniorenorientierter Wirtschaftsraum K.E.R.N. am 2. März 2004 mit 120 Teilnehmenden im Bürgerhaus Büdelsdorf. Inhaltliches Konzept, Organisation und Moderation durch CONVENT

Kick-off-Workshop der projektbegleitenden Arbeitsgruppe des MORO K.E.R.N. mit ca. 50 Teilnehmenden am 28. Januar 2004 in der IHK zu Kiel

Belebung des Hamburger Kontorhausviertels: Mehrere Workshops zur Sensibilisierung und Mobilisierung sowie Strategie- und Maßnahmenentwicklung mit Nutzern und Grundeigentümern, Vorbereitung und Leitung der Gründungsversammlung der Interessengemeinschaft Kontorhausviertel in Kooperation mit dem Bezirksamt Hamburg-Mitte und der Handelskammer Hamburg im Frühjahr / Sommer 2004.

Workshops in Vegesack zu Strategien und Handlungsfeldern der Innenstadtstärkung und zur Neuausrichtung des City-Marketing Vegesack im Rahmen des Projektes Erarbeitung eines Binnenmarketingstrategie für die Stadtzentren des Inneren Rings der Mittelzentren in der Region Bremen (in Kooperation mit Prof. Dr. Götz v. Rohr, Universität Kiel) (2003 / 2004)

Beteiligungsprozess Urbanes Wohnen am Jahnplatz in Osnabrück.

Organisation, Moderation und Dokumentation der Auftaktveranstaltung mit ca. 80 BewohnerInnen, Akteuren aus Stadt und Politik, Investoren und Planungsbüros sowie weiterer Beteiligungsveranstaltungen. ExWoSt-Forschungsfeld 3stadt2 — Neue Kooperationsformen in der Stadtentwicklung (2003)

Organisation, Moderation und Dokumentation der Auftaktveranstaltung mit ca. 80 BewohnerInnen, Akteuren aus Stadt und Politik, Investoren und Planungsbüros sowie weiterer Beteiligungsveranstaltungen. ExWoSt-Forschungsfeld 3stadt2 — Neue Kooperationsformen in der Stadtentwicklung (2003)

Moderation des Fachforums zur Neuaufstellung des Regionalen Raumordnungsprogramms (RROP) 2005 für die Region Hannover am 3. April 2003

Mehrere teilregionale Workshops mit Vertretern der Landkreise und Kommunen im Rahmen der geplanten Kooperation beim großflächigen Einzelhandel im Gebiet der Strukturkonferenz Ost-Friesland (2002 / 2003)

“Zwischen Boom und Schrumpfung – Perspektiven des demographischen Umbruchs in Deutschland”: Federführende Organisation und Moderation der DVAG-Jahrestagung am 11. und 12. Oktober 2002 in Hamburg. Moderation der Podiums- und Plenumsdiskussion “Fazit: Worauf müssen wir uns einstellen?” mit Vertretern der Universitäten Dresden, Dortmund und Berlin sowie dem Oberbürgermeister der Stadt Gelsenkirchen

Ideenwerkstatt zur Innovations- und Entwicklungsachse Messe — City-Nord in Neumünster: Moderierter Workshop mit Vertretern der Planungsverwaltung, der DB Services Immobilien GmbH und der aurelis GmbH sowie weiteren Marktteilnehmern und potenziellen Nutzern aus Neumünster (2002)

Zahlreiche Workshops und Round-Table-Gespräche zu einzelnen Handlungsfeldern und Projekten im Rahmen des Regionalen Entwicklungskonzeptes Ostholstein (RegiOH). Zudem Organisation einer Projektbörse Ostholstein mit Präsentation von ca. 40 Projekten aus der Region sowie ca. 120 Teilnehmenden (2001 / 2002)

Steuerung des Mediationsverfahrens zum großflächigen Einzelhandel im Rahmen des Einzelhandelsgutachtens Neumünster / Freesen Center: Prozessteuerung, intensive Beteiligung und Konfliktlösung in mehreren Workshops, Arbeitsgruppen sowie Einzelgesprächen, Mitarbeit in der Lenkungsgruppe (2000-2002)

Vorbereitung, Moderation und Auswertung mehrerer Workshops zur Verbesserung der Nutzungsvielfalt und der Attraktivitätssteigerung der Innenstädte von Osterholz-Scharmbeck, Bremen-Vegesack und Achim (2001)

Prozesssteuerung, Beteiligung und Verfahrensbegleitung für das Projekt Geesthacht an die Elbe!. Einrichtung eines Projektbüros vor Ort für die Projekt- und Prozesssteuerung (2001)

Durchführung von Auftaktveranstaltung und Workshops sowie Moderation von Arbeitsgruppen mit Planung und Kommunalpolitik, Einzelhändlern, Grundeigentümern zur Stärkung der innerörtlichen Versorgungssituation in Gettorf. Initiierung des Arbeitskreises Eichstraße (2001)

Interkommunale Gewerbegebietsentwicklung in Schleswig-Holstein: Vorbereitung und Durchführung / Moderation einer landesweiten Auftaktveranstaltung sowie Aufbereitung der Ergebnisse in einer Broschüre (2001)

Mehrere teilregionale Workshops im Zuge des Regionalen Einzelhandelskonzeptes Großraum Hannover mit den beteiligten Kommunen sowie Vertretern des KGH, des Einzelhandelsverbandes sowie der beteiligten Industrie- und Handelskammern (2000)

Organisation, Durchführung und Dokumentation eines Symposiums der Stadtentwicklungsbehörde Hamburg zur Gesamtstädtischen Gewerbeflächenentwicklung (2000)

Workshop zu den Themen Kultur & Events, Ostseekooperation und Lernende Gesellschaft im Rahmen des Regionalen Entwicklungskonzeptes Ostholstein (2000)

Mehrere Zukunftswerkstätten und Workshops zur Bewohnerbeteiligung im Zuge Quartiersentwicklungskonzeptes und des Stadtteilmanagements Osdorfer Born (2000)

Diverse Workshops, Planungswerkstätten und kleinere Expertenrunden im Rahmen der ExWoSt-Modellvorhaben Nutzungsmischung im Städtebau sowie Städtebauliche Qualitäten im Wohnungsneubau in Essen, Neubrandenburg, Schwerin und Hamburg-Allermöhe (1993-1999)

Moderierter Workshop mit Akteuren aus dem Städtenetz MAI im Zuge der Erstellung eines Leitbildes für den Wirtschaftsraum Südbayern (1998)

Fachtagung Kooperative Siedlungs- und Freiraumplanung in der Region Bremen in der Stadt Achim: Zweitägige Fachtagung mit ca. 100 Teilnehmern im Rahmen des Gutachtens für die Freie Hansestadt Bremen (1998)

Citynahes Wohnen in der Essener weststadt: Moderierter Expertenworkshop mit VertreterInnen der Essener Wohnungs- und Immobilienwirtschaft sowie der Stadtverwaltung (1997)

Zwischenbilanz AEG-Kanis / weststadt: Moderierter Workshop mit VertreterInnen von Stadt, Bauträgern, Wirtschaftsförderung und LEG zum Stand der Entwicklung des gemischt genutzten Quartieres weststadt sowie zu Perspektiven für die Etablierung als Wohnstandort (1997)

Zwei moderierte Gesprächsrunden mit potenziellen Anbietern und Nachfragern für ein Dienstleistungszentrum in Eggebek (1997)

Hearings zur Siedlungs- und Flächenentwicklung im Landkreis Stade: Zwei eintägige moderierte Veranstaltungen mit VertreterInnen von Gemeinden und Landkreis Stade zum Abgleich der Bevölkerungsentwicklung der Gemeinden mit den Bevölkerungsprognosen des REK sowie zukünftigen Flächenausweisungen in B- und F-Plänen (1995)

Strukturpolitischer Dialog in der Region Hamburg: Zwei Workshops im Rahmen der o.g. Expertise mit Vertretern der Gewerkschaften, der Hamburger Wirtschaft sowie der Planungsverwaltung (1994)