Ausgezeichnetes Ostercappelner Kaufhaus

Innovatives Managementkonzept für den Ortskern

 

15-03-27_WK_Land der Ideen_Preisverleihung Kontrast

Das Ostercappelner Kaufhaus, ein Zusammenschluss der Kaufleute und Eigentümer im Ortskern der Gemeinde Ostercappeln, ist ein „ausgezeichneter Ort“! Im bundesweiten Innovationswettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ ist das Projekt als einer von 100 Preisträgern geehrt worden und liefert zum Thema „Innovationen querfeldein – Ländliche Räume neu gedacht“ in der Kategorie Wirtschaft eine Antwort auf die Frage, wie Ortskerne und Versorgungszentren in ländlichen Regionen attraktiv gehalten werden können.

Diese Auszeichnung ist ein weiterer Meilenstein in der erfolgreichen Arbeit der Standortgemeinschaft und des „Centermanagements“: Nach Gründung und Anschub durch CONVENT Mensing und den Landkreis Osnabrück in den PlanerWerkstätten des „Zukunftschecks Ortskernentwicklung“ 2009 und Erarbeitung eines Masterplans zur Stärkung des zentralen Versorgungsbereichs rund um den historischen Kirchplatz konnten durch Förderung durch die Quartiersinitiative Niedersachsen und den Zukunftsfonds Ortskernentwicklung zahlreiche investive Maßnahmen an Geschäften und Immobilien sowie im öffentlichen Raum realisiert werden. Das Motto: „Starke Mitte – Lebenswertes Zentrum“!

Ostercappeln Karte

Das Ostercappelner Kaufhaus ist kein Kaufhaus im eigentlichen Sinne, sondern ein innovatives Managementkonzept für die Angebote im Ortskern Ostercappeln. Dieses bietet all das, was ein Kaufhaus auch bietet: vielfältige Einkaufsmöglichkeiten, Gastronomie und verschiedene Dienstleistungen. Immerhin besteht das Ostercappelner Kaufhaus aktuell aus 29 Geschäften. Es muss also den Vergleich mit einem Kaufhaus nicht scheuen. Das Besondere an dem Ostercappelner Kaufhaus aber ist, dass es sich nicht auf mehreren Etagen unter einem Dach befindet, sondern ein „Open Air-Shoppingerlebnis“ bietet.

Das Centermanagement hat in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde zudem auftretende Leerstände beseitigt und Folgenutzungen akquiriert. Durch die Ansiedlung neuer Geschäfte, Dienstleister und Gastronomie konnte die Frequentierung des Kirchplatzes und der angrenzenden Straßen und Plätze deutlich gesteigert werden.

Schilder mit Logo und dem Slogan „Open Air Shopping“, Infotafeln mit den Geschäften im Ortskern, eine eigene Homepage sowie vierteljährliche Kaufhaus-News sind wichtige Bausteine des Marketingkonzeptes.

Ostercappeln

Durch die erneute Förderung des Zukunftsfonds Ortskernentwicklung im Wettbewerb 2014 / 2015 werden die Ziele konsequent und konkret weiter verfolgt: Besatzqualität stärken, Aufenthaltsqualität (weiter) verbessern und den Ortskern barrierefrei umbauen. QR-Codes als Hinweis auf die Homepage des Ostercappelner Kaufhauses, Errichtung einer e-Bike-Ladestation auf dem Kirchplatz, Aufstellen von Betonfiguren, Beleuchtung ortsbildprägender Gebäude sowie die Entwicklung eines barrierefreien Ortskerns mit dem entsprechenden Umbau der Eingangsbereiche von sechs konkreten Läden / Praxen sind die wichtigsten Maßnahmen.

Weitere Informationen: www.ostercappelner-kaufhaus.de

 

Quelle Zeitungsartikel: Rainer Westendorf, Wittlager Kreisblatt
Quelle Karte und Foto: Gemeinde Ostercappeln