Pop up-Café belebt den Ortskern von Dorum

In kleinen Orten fehlt es häufig an einer attraktiven Außengastronomie. In Dorum (Gemeinde Wurster Nordseeküste) hat CONVENT Mensing daher ein Pop up-Café initiiert. Um eine gemeindeeigene Wiese im Ortskern zu beleben und als Location für Veranstaltungen oder Gastronomie ins Gespräch zu bringen, wurden vom 2. bis 4. September 2022 jeweils 15.00 bis 18.00 Uhr Tische, Stühle und Sonnenschirme aufgebaut, dazu eine rote Bude vom Roten Kreuz, in der die Ehrenamtlichen vom Bürgerverein Dorumer Amtsgarten Kaffee und Kuchen der lokalen Bäcker verkauften. Gute Idee! So die Meinung vieler Gäste. Und wann ist das nächste Café?

Die Resonanz war groß und die Mischung der Gäste stimmte: Sowohl Senior*innen, die sich auf ein Kaffeekränzchen unter freiem Himmel freuten, als auch junge Familien mit ihren Kindern waren dabei. Für Letztere hatte der Amtsgartenverein eine Hüpfburg organisiert – die war natürlich der Hit. Am Samstag gab es zudem vom TuS Dorum Vorführungen mit Kindertanzgruppen, Kinderturnen und Kunstradfahren, da war die Hütte komplett voll. Ortsbürgermeisterin Hanna Bohne, Bürgermeister Markus Itjen und mehrere Ortsratmitglieder waren alle drei Tage vor Ort und haben genau wie Planer Klaus Mensing an den Tischen mit den Bürger*innen gesprochen. Es gab viel positives Feedback, aber auch eine Reihe weiterer Anregungen zum Projekt „Perspektive Ortskern Dorum“. Weit über 75 „Ideenmerker“, die auf den Tischen auslagen, wurden in die Box auf dem Bühnenwagen eingeworfen und werden nun ausgewertet.

Fazit: Auch wenn einige Besucher sich fragten, was denn ein „Pop up-Café“ sei, kam die Veranstaltung einschließlich des leckeren Kuchens gut an. Viele Gäste waren erstaunt, wie schön man auf der Wiese in der Sonne, aber auch unter den schattigen Bäumen sitzen kann. Da die Ge-meinde vorher das Grün zurückgeschnitten hatte, bot sich eine prima Veranstaltungsfläche. Bitte gerne mehr davon – so wird Dorum lebendiger und attraktiver!

 


Weitere Projekte in der Kategorie